3 richtig gute Gründe für ein Blockheizkraftwerk von Giese

Blockheizkraftwerke, kurz BHKW, sind kleine Kraftwerke, die sowohl  Wärme („heiz“), als auch Strom („kraft“) erzeugen. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Beim Erzeugen von Strom durch das Verfeuern von Brennstoffen wie Gas oder Öl entsteht als Nebenprodukt Wärme. In Großkraftwerken wird diese Wärme, wenn überhaupt, mit großen Übertragungsverlusten als Fernwärme genutzt. Die kleineren BHKW dagegen befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Verbraucher, was nichts anderes bedeutet, als dass ein Blockheizkraftwerk dort Wärme und Strom erzeugt, wo sie gebraucht und genutzt wird. Aufgrund der kurzen Wege geht kaum Energie verloren, der Wirkungsgrad wird deutlich erhöht und die Umwelt geschont. Die Giese GmbH … Weiterlesen …

Wie funktioniert ein BHKW genau?

Ein Blockheizkraftwerk, kurz BHKW, besteht aus 3 Hauptkomponenten: einem Motor dem Generator und dem Wärmetauscher Der Motor wird mit einem Brennstoff betrieben, die erzeugte Energie wandelt der Generator in elektrischen Strom um und die anfallende Abwärme wird durch den Wärmetauscher als Heizenergie brauchbar gemacht. Wenn ein Kraftwerk sowohl Wärme als auch Strom erzeugt, dann spricht man von „Kraft-Wärme-Kopplung“, KWK abgekürzt. Die KWK beschreibt ein Prinzip, mit dem mechanische Energie in elektrische Energie, also in Strom, und in nutzbare Wärme für Heizzwecke oder für Produktionsprozesse gewonnen wird. Die bei der Stromerzeugung entstandene Nutzwärme verpufft nicht ungenutzt, sondern wird ausgekoppelt und als … Weiterlesen …